Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Für Frauen: DAS sind SEINE erogenen Zonen!

Frau umgarnt Mann

Nicht nur Frauen haben sie, auch bei Männern finden sie sich gleich mehrfach. Die Rede ist von erogenen Zonen, deren Stimulation bei beiden Geschlechtern für intensive Lustgefühle sorgt. Die magischen Punkte sind über den ganzen Körper verteilt und mit unzähligen Nervenenden gespickt. Sie reagieren dadurch auf Berührungen und Küsse extrem empfindlich. Jeder Kontakt wird ohne Umweg direkt an das Lustzentrum im Gehirn weitergeleitet. Die Reaktion auf die Berührungen kommt sofort und kann von Gänsehaut und lustvollem Stöhnen bei entsprechender Stimulation bis zum Orgasmus reichen. Wer bei einem One Night Stand punkten will, sollte diese Stellen am Körper des Mannes kennen.

Es gibt mehr als die EINE erogene Zone beim Mann!

Zwar erwarten viele reife Frauen von ihrem Liebhaber, dass dieser jeden dieser Punkte am weiblichen Körper kennt. Selbst wissen sie jedoch nur selten, wie sie Ihn mit Lippen, Zunge und Streicheleinheiten in Ekstase versetzen können. Denn es ist ein Irrtum, dass Männer nur eine erogene Zone haben, die sich zentral zwischen ihren Beinen befindet und auf weibliche Stimulation in der Regel sehr gut anspricht. Es gibt noch viel mehr als diese EINE erogene Zone. Für MILFs, die ihren jungen Lover beim Sex nach allen Regeln der Kunst verführen wollen, lohnt es sich also, diese einmal kennenzulernen und sich nicht direkt auf den Penis zu stürzen. Wir decken die intimen Lustzonen des Mannes auf!

Seine größte erogene Zone!

Ja, es ist offensichtlich, beginnen wir deshalb direkt mit der größten erogenen Zone des Mannes: Seinem Gehirn! Der beste Weg es zu erreichen führt über das Ohr. Natürlich ist der Anblick eines reifen nackten Körpers erotisierend. Um jedoch im Kopf eine Eruption der Lust zu entfachen, gilt es, die Fantasie des Mannes zu beflügeln. Und das geht am besten mit heißen Worten, die ihm eine reife Dame direkt in sein Ohr flüstert. Ob kleine Schweinereien wie der bekannte "Dirty Talk" oder aufregende Fantasien, die Sie Ihm beim heißen Spiel im Bett gesteht und die in seinem Kopf Bilder erzeugen - mit Worten kommt sein Kopfkino auf Temperatur, was sich auch an anderen Körperstellen zeigt.

Säuseln bitte ins linke Ohr!

Frau flüstert ins linke Ohr vom Mann

Geht es erotisch leidenschaftlich zur Sache und sind mit dem jungen Lover Gefühle im Spiel, kommen leise, mit hauchender Stimme geflüsterte Worte und Liebesbekundungen am besten an. Dabei erinnert sich das Gehirn an seine Kindheit, als Mutter und Vater ganz leise Worte zur Beruhigung ins Ohr säuselten. Bei gefühlvollen Worten, die eine Bindung aufbauen oder stärken sollten, ist es übrigens empfehlenswert, in sein linkes Ohr zu sprechen. Forscher haben herausgefunden, dass Männern die gesprochenen Sätze so länger in Erinnerung bleiben als ins rechte Ohr gesprochene Wörter.

Nacken, Ohren und Lippen!

Zärtliches Knabbern am Ohrläppchen, heiße Küsse im Nacken, Zungenspiele mit den Lippen - diese erogenen Zonen und wie man sie am besten stimuliert, kennen wir von Frauen. Für Damen vielleicht überraschend: Bei Männern sind diese Punkte genauso empfindsam wie beim weiblichen Geschlecht! Deshalb sollten sich reife Damen, die ihren Liebhaber zärtlich verwöhnen wollen, diese Punkte gut einprägen oder in der Situation einfach daran denken, wo sie selbst gerne geküsst und gestreichelt werden. Wer gut küssen kann, ist hierbei klar im Vorteil.

Bisse und Küsse steuern seine Lust!

Nacken, Ohren und Lippen sind bei Frau und Mann deshalb so empfindlich für Stimulation, weil sie hier sehr verletzlich sind und gleichzeitig viele Nerven an den Stellen entlangführen oder enden. Will Sie Ihn verrückt machen, knabbert sie zärtlich bis fest an seinem Ohrläppchen und wandert dabei mit ihrer Hand über seinen nackten Körper bis zu seiner Lustzentrale. Durch parallele Stimulation seiner pochenden Männlichkeit hat sie seine Lust voll im Griff und kann sie nach Belieben kontrollieren. Mit einem Biss auf seine Lippen kann sie ihn abkühlen und seine Aufmerksamkeit wiederbekommen, sollte er einmal in andere Sphären abschweifen. Und zärtliches Streicheln im Nacken kann ihn auf dem Weg zum Höhepunkt noch einmal richtig anheizen!

Vom Bauchnabel abwärts!

Frau krallt am unteren Bach vom Mann

Ein ganzer Vergnügungspark der Lust tut sich beim Mann zwischen Bauchnabel abwärts bis zum Anus auf. Insbesondere die Region zwischen Bauchnabel und Schaft beschert ihm bei richtiger Stimulation durch eine erfahrene Frau höchste Lustgenüsse. Der Unterbauch ist als sehr empfindliche Stelle mit Abermillionen von Nerven übersät, die auf Berührungen und Küsse reagieren. Zärtliches Streicheln und Erkundungsfahrten mit der Zunge sind hier ausdrücklich erlaubt. Doch Vorsicht: Kitzeln und wehtun darf man ihm nicht. Ansonsten ist es mit der Lust schnell wieder vorbei. Deshalb sollten reife Damen besser vorsichtig vorgehen und die Krallen eingepackt lassen.

Vom Damm bis zum Anus

Eine weitere große Lustzone beim Mann liegt zwischen dem Damm und Anus, direkt unterhalb seines besten Stücks! Hier ist er empfänglich für sanfte Berührungen und leichte Massagen! Doch nicht zu fest, sonst kann es unangenehm für ihn sein! Übrigens: Manche Männer lieben zärtliche Berührungen mit dem Finger an der Hintertür. Studien zufolge sind mehr als 20 Prozent der Hetero-Männer für Spiele dieser Art offen. Hier sollten Frauen also ruhig vorsichtig "anklopfen". Lässt er es zu, steht dem Verwöhnen dieser bei vielen Männern extrem erogenen Zone und damit einer Bereicherung des Sexspiels nichts im Wege! Genauso empfindlich reagiert er übrigens auf sanfte Streicheleinheiten an den Innenseiten der Oberschenkel. Das alles ist neu für dich? Nicht nur Männer müssen lernen, das andere Geschlecht richtig zu befriedigen. Auch für MILFs heißt es: Einfach ausprobieren und den Körper des Partners erforschen!

Der Penis: Mehr als EINE erogene Zone!

Natürlich darf der Penis in der Aufzählung der erogenen Zonen des Mannes nicht fehlen. Dank der Sexualwissenschaft ist es überholt, das männliche Glied als eine große erogene Zone zu sehen. Tatsächlich sind es viele in einem Sexualorgan. Besonders empfindlich ist die Eichel und insbesondere der Eichelrand. Zarte Zungen- und Fingerspiele sorgen hier für Lust pur. Auch das sensible Bändchen zwischen der Eichel und der Vorhaut stellt eine eigene erogene Zone da und ist empfänglich für Stimulation.

Vom Hodensack bis zur Eichel

Ebenso empfindlich ist der Hodensack. Vorsichtiges Kneten und sanfte Streicheleinheiten kurbeln sein Lustempfinden spürbar an. Ist es Zeit für das große Finale, ist die Spitze der Eichel wortwörtlich der Gipfel der Lust. Hier befinden sich - wie im Anus und Mund - die sogenannten Meissner-Körperchen. Dabei handelt es sich um Druckrezeptoren, die Reize extrem schnell an das Gehirn weiterleiten. Durch gekonnte Stimulation können erfahrene Frauen diese Stelle nutzen, um das abschließende Lustfeuerwerk zu zünden, das natürlich auch erst der Auftakt zu einer aufregenden Liebesnacht werden kann.

Stimulation der Brustwarzen

Nicht nur bei der Frau, sondern auch beim Mann sind die Brustwarzen eine extrem empfindliche erogene Zone. Die Nerven in den "Nippeln" sind praktisch direkt mit dem Penis des Mannes verbunden. Die Auswirkungen von Zwirbeln, Küssen oder Saugen zeigen sich entsprechend zwischen seinen Beinen. Allerdings ist die Intensität, wie Männer auf die Stimulation ihrer Brustwarzen reagieren, unterschiedlich. Manche werden dabei ganz verrückt, andere behalten trotz eines angenehmen Gefühls einen kühlen Kopf.

Einige Männer können einen Brustwarzen-Orgasmus erleben!

Als optimale Art der Stimulation der Brustwarzen haben Forscher eine Kombination aus Zungenspielen und kreisenden Fingerbewegungen ausgemacht. Auch Knabbern und leichte Kniffe sind erlaubt, allerdings nur, solange er das als angenehm empfindet. Zu starkes Saugen kann ebenso unangenehm sein und ihm den Spaß an dieser Art der Stimulation verhageln.

Wie Herbert Otto, seines Zeichens Sexualforscher, herausfand, können einige Männer nur durch Stimulation ihrer Brustwarzen zum Orgasmus kommen. Immerhin sieben Prozent sollen dazu fähig sein.

Keine Lust auf Knopfdruck

Damit die erogenen Zonen des Mannes empfänglich für Reize und Stimulation sind, muss der Mann entspannt sein. Stress und Zeitdruck legen selbst die sensitivsten Gebiete lahm. Deshalb sollten Frauen, die ihren Lover verwöhnen wollen, für eine entspannte Atmosphäre sorgen, in der sich beide pudelwohl fühlen und Lust aufeinander entwickeln können, ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Nur dann sorgen die erogenen Zonen für den ultimativen Lustkick.

Frauen und Männer suchen erotische Dates!

Um einen jungen Liebhaber oder eine reife Frau für erotische Dates kennenzulernen, ist reif6.com ideal. Hier kommen Frauen und Männer mit gleichen Interessen auf neutralem Boden zusammen und können sich vor einem realen Date beschnuppern! Ist der Kontakt ein Volltreffer, steht dem Date mit der reifen Dame beziehungsweise dem Lover nichts mehr im Wege und der Grundstein zu einer vielleicht langanhaltenden erotischen Beziehung ist gelegt! Du willst ein Sexdate? Dann leg jetzt gleich ein Profil an und flirte los!

Bildnachweise
1. Bild © sakkmesterke / fotolia.com
2. Bild © nd3000 / fotolia.com
3. Bild © tverdohlib / fotolia.com