Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Sex mit Robotern - Fantasie oder erotische Realität der Zukunft?

Hand eines Roboters mit HerzSicher hast du schon einmal Sexspielzeug ausprobiert. Ein Dildo, der tief in die Vagina eingeführt wird oder ein Vibrator, der an der Klitoris oder an der Spitze des Penis sanfte Bewegungen ausführt, kann die Sinne erregen. Danach erfolgt intensiver Solosex, oder du erlebst mit deinem Partner ein heißes Date. Wenn du Sexspielzeug kaufen möchtest, hast du eine riesige Auswahl und wirst für deinen oder euren Bedarf mit Sicherheit das richtige finden. Unabhängig davon, worauf du stehst und welche Spielarten dich anmachen, vereint sich die große Auswahl des Sexspielzeugs jedoch in einer einzigen Eigenschaft: Es kann deinen Sex beleben, aber es wird dir niemals ein Partner sein, von dem du glaubst, das es Ersatz für einen realen Menschen ist. Diese Aussage gilt auch für aufblasbare Sexpuppen, die eine menschenähnliche Gestalt und mehrere Öffnungen haben, an denen du deine Lust ausleben kannst.

Auch wenn du dich mit einer solchen Puppe wohlfühlst, wirst du in jedem Moment merken, dass es keine echte Frau und kein echter Mann ist, mit dem du schläfst. Sexspielzeug ist demnach kein Ersatz für wahre Liebe, für echte Leidenschaft, und es eignet sich auch nicht für einen One Night Stand. Doch die Entwicklung bleibt nicht stehen. Sexspielzeug ist mehr als 1.000 Jahre alt, und es wurde ständig erneuert und in seinen Funktionen verbessert. Wir leben in einer Gesellschaft, die in Bezug auf die Technik sehr weit fortgeschritten ist, und so ist es heute schon möglich, Sex mit Robotern zu haben. Dabei stellt sich die Frage, ob und wie diese Art der Intimität unseren Sex verändern wird. Kann ein echtes Feeling entstehen oder bleibt es ein Akt, für den ein hohes Maß an Fantasie benötigt wird?

Kann Sex mit Robotern lebensecht sein?

Unsere Vorstellung von einem Roboter entstammt immer noch der Zeit, in der wir künstliche Menschen in Science Fiction Filmen gesehen haben. Es handelte sich um kalte Maschinen aus Kunststoff und Metall, die mit abgehakten Bewegungen auf zwei Beinen den Menschen nachahmten. Es ist sehr schwer vorstellbar, mit einer solchen Kreatur realen Sex zu haben. Nun haben die Roboter von heute mit den Science Fiction Filmen nichts mehr gemein, und auch die Ansprüche des Menschen haben sich verändert. Wir leben in einer Zeit, in der wir mehr wissen als je zuvor und in der nahezu nichts unmöglich ist. Dies betrifft auch den Sex. Der Zugriff auf Pornofilme, die Auswahl an Sexspielzeug, aber auch die Anzahl der Partner, mit denen wir in unserem Leben schlafen, haben sich in den letzten beiden Jahrzehnten stark verändert. Die Digitalisierung ist einer der Gründe dafür, dass wir immer und überall Zugriff auf alles haben und bekommen, was wir wollen. Bislang gab es bei der Wahl der Sexualpartner noch eine gewisse Grenze.

Entweder wir verlieben uns, wir genehmigen uns einen One-Night Stand oder wir suchen echte Sexkontakte im Internet. Männer, die auf eine reife Sexfreundin stehen, haben gute Chancen, jemanden zu finden, mit dem sie ihre Fantasien teilen können. Die No Gos beim Sex werden immer weniger, die Grenzen fallen. Warum sollte also Sex mit Robotern ein Problem sein, wenn, und das ist für viele eine wichtige Voraussetzung, wenn sie lebensecht sind. Man könnte mit ihnen Fetische ausleben, die sich ein echter Partner nicht gefallen lassen würde. Die Sexroboter könnten das Liebesleben der Deutschen verändern, und sie werden es tun, denn die Entwicklung ist bereits so weit fortgeschritten, dass du echte Gefühle erleben kannst, wenn du das erste Mal in deinem Leben Sex mit Robotern hast.

Beine von Frau und Mann im Bett

Lebensechte Damen sprechen und bekommen einen Orgasmus

Sexroboter sind überwiegend weiblich, sie sehen einfach nur heiß aus und sie machen alles mit, was du dir wünschst. Das klingt verlockend und das ist es auch, und deshalb kann es sein, dass Sexroboter in nicht allzuferner Zukunft genauso tief in unser Leben eingreifen wie das Internet im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Sex mit Robotern ist eine Realität, die gar nicht mehr so weit von uns entfernt ist. Dabei schläfst du nicht mit einer Maschine, sondern mit einer richtigen Frau. Sie wird mit dir sprechen, sie hat auf Knopfdruck Lust auf dich oder sie will dich sanft verwöhnen. Wenn du mit seiner Roboterfrau schläfst, bekommt sie einen Orgasmus. Du kannst sie küssen und streicheln, und alles fühlt sich warm und echt an. Wenn du es ihr richtig besorgst, bekommt sie einen so wahnsinnigen Orgasmus, dass ihre Vagina vibriert. Es kann schon sein, dass du süchtig wirst nach dem Sex mit einem Roboter und auf eine echte Freundin gar keine Lust mehr hast.

Ein teures Vergnügen - doch wie lange noch?

Derzeit könnte dich der Preis von etwa 10.000 EUR davon abhalten, dir sofort einen Sexroboter zu kaufen. Aber wie bei vielen anderen Dingen bestimmt die Nachfrage den Preis, und so kann es schon in absehbarer Zeit sein, dass du deine Zeit lieber mit deinem Sexroboter verbringst als im Adult Chat. Willst du ein bestimmtes Fetisch ausleben, kann der Roboter sogar Vorteile haben. Die Dame lässt sich gern schlagen, vergewaltigen oder so richtig hart rannehmen. Für Männer mit solchen Fantasien ist der Sex mit Robotern ein echter Vorteil, denn sie können ihr Fetisch endlich ausleben, ohne sich in eine rechtliche Grauzone zu begeben oder jemandem weh zu tun. Möchtest du gern alte Frauen treffen und mit ihnen richtig heißen Sex erleben, kannst du dir einen Sexroboter nach deinen Vorstellungen entwerfen lassen. Derzeit steht Marilyn Monroe hoch im Kurs, aber die Geschmäcker sind verschieden. Fakt ist jedoch, dass Sex mit Robotern heute schon möglich ist und dass uns diese Welle schneller erfassen wird, als wir glauben. Blicken wir also mit Spannung in unsere sexuelle Zukunft.

Bildnachweise
1. Bild © George Mayer / fotolia.com
2. Bild © tiagozr / fotolia.com